Ergonomie ist gewünscht, und nun?

Es gibt viele Gründe, warum Ergonomie-Management für erfolgreiche mittelständische und auch große Unternehmen mehr als nur ein Wunsch sein soll. Den individuellen Bedarf an nachhaltigen Methoden und Konzepten zu erkennen, fällt jedoch den meisten betrieblichen Akteuren schwer. 

Die nach wie vor hohe Häufigkeit von Muskel-Skelett-Erkrankungen, insbesondere von (unspezifischen) Rückenschmerzen, sowie der daraus resultierender Behandlungsbedarf und erhebliche Arbeitsausfälle bekräftigen Anstrengungen für innovative Ansätzen zur Prävention. Vielen mittelständischen Unternehmen fehlt jedoch häufig die dafür notwendige Ausrüstung an Methoden und Konzepten zum Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die heute am meisten verfolgten korrektiven Maßnahmen zur Behebung von Mängeln sind sehr kostspielig und führen nur teilweise zu (auch gesetzlich) geforderten Vermeidung arbeitsbedingter Erkrankungen und Be­schwer­den.

Wir unterstützen Sie bei der Abschätzung der Machbarkeit und des Arbeitsaufwandes für die Durchführung ergonomischer Gestaltung und Implementierung der Gesundheitsschutzmaßnahmen. Ziele und Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie sind u.a.:

  • Statusbericht der aktuellen Entwicklung und praxisrelevanter Faktoren
  • Überprüfung der Schwachstellen auf Relevanz und Vollständigkeit 
  • Ergänzung der fehlenden Risiken und Probleme
  • Aktive Einforderung der Lösungsvorschläge von den Mitarbeitern und ihre Integration
  • Integration von gut funktionierenden Methoden
  • Einschätzung des Bedarfes und der Realisierbarkeit des Vorhabens
  • Abschätzung des Arbeitsaufwandes 
  • Strukturierte Darstellung der Empfehlungen